Kopfzeile

Herzlich willkommen in
Pfäfers
Bitte schliessen

Gemeinde Pfäfers

Öffnungszeiten

Montag:
08.00 - 11.45 Uhr
13.45 - 17.30 Uhr

Dienstag bis Freitag:
08.00 - 11.45 Uhr
13.45 - 16.30 Uhr

Inhalt

Schulen

Oberstufenzentrum, Schulhäuser Valens und Vättis

Oberstufe Taminatal

Adresse 7312 Pfäfers
Telefon 081 302 24 17
E-Mail rudolf.good@pfaefers.ch
Homepage https://ospfaefers.schuletaminatal.ch/
 
Grundsatz
Die Schüler aus Pfäfers, Valens und Vättis besuchen während drei Jahren im Oberstufenzentrum in Pfäfers die drei Oberstufenklassen. In der Realschule werden die Schülerinnen und Schüler auf eine spätere Berufslehre, in der Sekundarschule auf eine Berufslehre oder den Übertritt in eine weiterführende Schule vorbereitet.

Sinkende Schülerzahlen
Da die Schülerzahl in den nächsten Jahren von heute knapp 70 bis ins Jahr 2016 auf etwa 50 zurückgeht, musste sich die Schule neu organisieren. Dazu wurde ein Konzept für einen Schulversuch erarbeitet. Darin geht es darum, die Schule so zu führen, dass der finanzielle Aufwand im Rahmen der kantonalen Vorgaben liegt und die Schulqualität erhalten bleibt.
Das Konzept sieht vor, die Schule in Jahrgangsklassen zu führen. Die 3 sogenannten Stammklassen werden in den Fremdsprachen, in Mathematik und in Natur und Technik teilweise wieder in Sek und Real aufgeteilt.

 

Primarschule Pfäfers

Adresse 7312 Pfäfers
Telefon 081 302 27 29
E-Mail rudolf.good@pfaefers.ch
Homepage http://pspfaefers.schuletaminatal.ch/

 

Primarschule Valens-Vasön

Adresse 7317 Valens
Telefon 081 302 40 07
Kontakt Schulsekretariat
E-Mail rudolf.good@pfaefers.ch
Homepage valens.schuletaminatal.ch/home.html
Schulleitung Roland Schöpfer (roland.schoepfer@schuletaminatal.ch)
Telefon 081 302 40 07
Hauswart Michael Rupp
Telefon 079 605 09 01

 

Primarschule Vättis

Adresse 7315 Vättis
Telefon 081 306 12 92
E-Mail rudolf.good@pfaefers.ch
Homepage http://vaettis.schuletaminatal.ch
 

Unterstufe
Sie umfasst die erste bis zur dritten Klasse. Die Unterstufe orientiert sich möglichst am individuellen Entwicklungsstand jedes Kindes. Sie führt die Kinder in Grundfertigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen ein und erweitert die Fähigkeiten im sprachlichen, musikalischen, handwerklichen und sportlichen Bereich. Neben dem Einsatz von spielerischen Arbeitsformen beginnt ein systematisches Lernen, unterstützt durch verschiedene Arbeits- und Lerntechniken. Damit werden Grundlagen zu einer guten Arbeitshaltung und zur Entwicklung von Eigenverantwortung gelegt. Beziehungen zwischen Kindern innerhalb der Klasse und im Schulhaus bilden den Ausgangspunkt zur Pflege der Gemeinschaft und zur Förderung sozialer Verantwortung.

Mittelstufe
In der Mittelstufe werden die Grundfertigkeiten, Kenntnisse und Arbeitstechniken gefestigt und erweitert. Die Entwicklung vom konkreten zum abstrakten Denken wird unterstützt und gefördert. In zunehmenden Masse erfolgt eigenständiges Arbeiten und Lernen in Selbstverantwortung. Die Schüler beginnen, bewusster über ihr Lernen und das Gelingen von Zusammenarbeit nachzudenken. Dies unterstützt die Entwicklung zu einer positiven Arbeitshaltung und Leistungsbereitschaft. Während dieser Zeit entwickeln die Schüler vermehrt selbständiges Urteilen und werden dadurch eigenständiger.

Nach der sechsten Primarklasse erfolgt der Übertritt in die Oberstufe. Der Übertritt in die Oberstufe erfolgt aufgrund der Empfehlung der Lehrkräfte und den Noten der sechsten Primarklasse