Willkommen auf der Website der Gemeinde Pfäfers



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Pfäfers
  • Druck Version
  • PDF

Antoniuskapelle Vasön

Adresse7317 Vasön
Homepagehttp://www.se-tamina.ch/web/index.php?idcat=21
Antoniuskapelle Vasön
Beschreibung
Vasön besitzt seit dem frühen 18. Jahrhundert ein eigenes Gotteshaus, das nach zweijährigen Bau (1708-1710) am 30. Juni 1711 durch den Bischof von Chur, Ulrich von Federspiel, zu Ehren des Täufers Johannes, des Einsiedlers Antonius und Pachomius eingeweiht wurde. Über die 300 Jahre, bis zum heutigen Tag, wurden verschiedene Sanierungen vorgenommen.

20. Oktober 1903 die Kapelle brennt bei einem Föhnsturm bis auf die Fensterhöhe ab. Dank Spendengeldern aus der ganzen Schweiz konnte die Kapelle im alten Stiel wieder aufgebaut werden.

5. Juni 1980, Abbruch der Kapelle, wegen schlechtem Zustand lohnte sich eine Restauration nicht mehr. Die Neuplanung wurde dem Architekturbüro Ghioldi, Bad Ragaz, übergeben. In Folge des Todes von Herrn Ghioldi, 1978, wurden die Pläne vom Architekturbüro Wikart und Gassner aus Bad Ragaz ausgeführt und vollendet.

15. August 1981 wird die Kapelle durch Bischof Dr. Otmar Mäder von St. Gallen eingeweiht.

Die wunderschöne Kapelle mitten im Dörfchen ist ein Kleinod kirchlicher Kultur, auf welches die Bevölkerung stolz sein darf.

Quelle: Kulturobjekte in der Gemeinde Pfäfers erstellt im Auftrag der Pol. Gemeinde Pfäfers 1997 von Josef Riederer-Ludwig, Pfäfers

zur Übersicht