Willkommen auf der Website der Gemeinde Pfäfers



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Pfäfers
  • Druck Version
  • PDF

Förderung einheimischer Pflanzen mit Broschüre und Sträucheraktion

Unter der Trägerschaft der Talgemeinschaft Sarganserland-Walensee und mit der Unterstützung der Vereine BirdLife Sarganserland, Pro Rheinau Giessen und dem OV Walenstadt sowie sämtlicher Gemeinden des Sarganserlandes entstand die Broschüre „Biodiversitätig!“. (evtl. Bild Titelseite oder Hinweis/Link auf die Gemeindehomepage) Darin werden mit wenigen Regeln, welche grosse Wirkung entfalten können, Verbesserungsmöglichkeiten für die natürliche Vielfalt im eigenen Garten aufgezeigt. Eine davon ist die Verwendung einheimischer Pflanzen, welche einerseits optimale Nahrungs- und Fortpflanzungsgrundlage für Insekten, Vögel und weitere Tiere bieten, andererseits auch eine kostspielige Bekämpfung von invasiven Neophyten vermeiden helfen.

 

„Biodiversitätig!“

Im Fokus der Broschüre stehen mögliche Alternativen für drei nicht einheimische Pflanzenarten. Der Kirschlorbeer, welcher einheimische Pflanzen verdrängt, der Sommerflieder, welcher zwar Schmetterlinge anzieht, aber keine Raupennahrung bietet und die Forsythie, welche zwar attraktiv gelb blüht, aber weder Nektar noch Früchte trägt. Mit dem Liguster, der Traubenkirsche und der Kornelkirsche (auch Tierlibaum) genannt, stehen vergleichbare, aber weitaus nützlichere einheimische Sträucher zu Verfügung. Grundsätzlich gilt für Hecken je abwechslungsreicher, desto wertvoller.

 

Aktion „Sträucher ersetzen

Zur Förderung der natürlichen Vielfalt führt die Gemeinde Pfäfers dieses Jahr in Zusammenarbeit mit BirdLife Sarganserland eine Sträucher(-tausch) Aktion durch. Die Bestellerinnen und Besteller der ersten 100 Sträucher erhalten kostenlos eine einheimische Ersatzpflanze pro Kirschlorbeer, Sommerflieder oder Forsythie mit Wurzeln, welche am Liefertermin in der bereitgestellten Mulde entsorgt werden. Pro Postanschrift können max. 10 Sträucher kostenlos bezogen werden. Auch wer nicht die Möglichkeit hat Pflanzen einzutauschen oder mehr als 10 möchte, kann für 5.- pro Stück wurzelnackte Sträucher vorbestellen und im Herbst abholen.

Die Broschüre und Bestellformulare finden Sie auf der Homepage der Gemeinde oder unter www.birdlife-sl.ch


Dokumente Bestellformular_Straucheraktion_Pfafers.pdf (pdf, 259.9 kB)
Neophytenmerkblatt.pdf (pdf, 551.9 kB)
Pflanzanleitung.pdf (pdf, 593.4 kB)


Datum der Neuigkeit 5. Juli 2019