Willkommen auf der Website der Gemeinde Pfäfers



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
Landschaft Gemeinde Pfäfers
  • Druck Version
  • PDF

Jährliche Post vom Steueramt

Der Download der Steuererklärung 2017 ist aufgeschaltet. Das Steuererklärungsformular und die Steuerrechnungen sind dem Versand übergeben.

Es ist wieder soweit. Die Steuererklärung 2017 sowie die provisorischen Rechnungen für die Kantons- und Gemeindesteuern 2018 sowie der direkten Bundessteuern 2017 erreichen die Haushaltungen. Für die fristgerechten Einreichungen und die pünktlichen Bezahlungen bedankt sich das Steueramt bereits jetzt bei Ihnen.

Rechtliche Neuerungen
Die Steuererklärung 2017 bringt praktisch keine Neuerung. Für Fahrten zwischen Wohn- und Arbeitsstätte ist ein Abzug bis zum Betrag möglich, der dem Preis für ein Generalabonnement zweiter Klasse für Erwachsene entspricht.
Dieser hat sich für die Steuerperiode 2017 von 3‘655 Franken (Steuerperiode 2016) auf 3‘860 Franken erhöht. (Tarifanpassung SBB)
Bei der direkten Bundessteuer liegt die Begrenzung des Fahrkostenabzugs bei Fr. 3000.--.

Für das Jahr 2018 sind auch keine Änderungen vorgesehen.

Grundlagen der Steuerrechnung 2018
Die vorläufigen Rechnungen für die Kantons- und Gemeindesteuern 2018 beruht in der Regel auf der letzten rechtskräftigen Veranlagung beziehungsweise auf der vorläufigen Steuerrechnung des Vorjahres. Sollten sich Ihre persönlichen Verhältnisse gegenüber der letzten Rechtkräftigen Veranlagung verändert haben (z.B. Liegenschaftsunterhalt, andere Einkommensverhältnisse, etc), bitten wir Sie, die Steuerrechnung im ePortal unter eFaktoren anzupassen oder sich an das Gemeindesteueramt Pfäfers (Tel. 081 300 42 34) zu wenden.

eTaxes
Schätzungsweise 80% unserer Kundinnen und Kunden füllen ihre Steuererklärung mittlerweile elektronisch aus. Mehr als die Hälfte davon reichen diese über Internet ein. Auch Spitzensportlerinnen und Spitzensportler aus dem Kanton St. Gallen „klicken und schicken“. Selina Büchel die bekannte Leichtathletin aus dem Toggenburg, unterstützt die Bestrebungen, zusätzliche Bewohnerinnen und Bewohner auf die elektronische Zielgerade zu bringen.

Die elektronische Übermittlung der Steuererklärung eTaxes ist äusserst sicher, denn die persönlichen Steuerdaten werden verschlüsselt und über eine sichere Verbindung übermittelt. Diese unterliegt dadurch einem hohen Datenschutz, welcher der Sicherheitsstufe des E-Banking entspricht.

Elektronische Einreichequoten
Es ist interessant, wie unterschiedlich die elektronische Einreichequote in den verschiedenen st. gallischen Gemeinden ausfällt. Mit fast 70% elektronischer Einreichungen führt die Gemeinde Mels die Rangliste an. Beim Steueramt Pfäfers sind 2017 51% der Steuererklärungen elektronisch eingegangen. Durchschnittlich wurden im Sarganserland 63% der Steuererklärungen 2017 elektronisch eingereicht. Der Kantonsdurchschnitt beträgt 54%.

Folgende eServices stehen zur Verfügung:
Elektronische Steuererklärung / eTaxes
eFaktoren (ePortal)
eFristverlängerung
eKonto (ePortal)

Datum der Neuigkeit 19. Jan. 2018